www.Yogaguide.ch

Yoga und Meditation in der Schweiz

Ausbildungsstart zum Meditations-und Achtsamkeitstrainer-in

Meditationsschule – Ausbildung -Basistraining

“Meditationsschule und Achtsamkeitstraining”  Ausbildung 2012/2013

Unser Basistraining ist für Menschen gedacht, die mehr über sich und ihr Alltagsleben erfahren wollen.  Menschen,  die im Umgang mit sich selbst und anderen, die Qualitäten von aufrichtiger Freudlichkeit, repektvoller Klarheit und herzlichem Mitgefühl, vertiefen möchten.

Abschnitt 1

In unserem Basistraining geht es im ersten Teil einmal darum sich mit den aktiven und passiven Meditationstechniken vertaut zu machen. Wir werden während der Ausbildung 8 verschiedene Techniken, in Form einer intensiven Selbstpraxis, kennenlernen. Gerade dieses “sich selber” erfahren bildet die Grundlage, Meditationen  anzuleiten und zu begleiten. Nur so können wir lernen, den Raum in dem Meditation erfahren werden kann, zu gestalten und zu halten.

Abschnitt 2

Ein Weiterer,  sehr wesentlicher Aspekt des Trainings,  ist der Umgang mit den verschiedenen  Grundängsten und ihren Strukturen. Wie gehe ich damit um und vor allem, wie sind sie entstanden und was macht es so schwer sich von ihnen zu lösen.

So nähern wir uns allmählich unseren  Denk-und Gefühlsmustern und erkennen die Methoden die wir benutzen, um uns  nicht anzunehmen wie wir sind.  Doch gerade das Sichtbarwerden dieser Mechanismen und faulen Tricks,  ist die Voraussetzung um zu erkennen was uns schadet und macht ein sich Aussöhnen mit dem Leben erst möglich. Die Fragen nach dem ” Wer ist Schuld” und “Warum bestimmte Dinge so sind oder auch nicht sind”, stellen sich immer weniger und wir begreifen langsam Sinn und Unsinn darin.

Abschnitt 3

Die Art wie wir Meditationen anleiten oder die Stunden vorbereiten, ist ein hoch sensibler Punkt. Denn schon hier entscheidet es sich, ob der Meditationsgast sich wohl fühlt. Wir sollten demnach authentisch sein und wissen wie wir auf andere wirken. Zu unseren Schwächen stehen und keine unterschiedlichen Ebenen entstehen lassen. Es kann in Meditation nur darum gehen, einzuladen… Ein guter und aufmerksamer Gastgeber sein, der seinen Gästen von Herzen dienlich ist.

Termine September 2012 bis November 2013

1. Wir starten am 28. September bis 30. September 2012 mit der Einführung

2. Körperarbeit und Meditation 09. bis 11. November 2012

3. Atmung und Meditation 04. bis  06. Jänner 2013

4. Energiearbeit, Erdung  und Meditation 01. bis 03. März 2013

5. Selbstreflektion während der Meditation 26. bis 28. April 2013

6. Anatomie des Sitzens 31. Mai bis 02. Juni 2013

7. Die Kunst des Nachfragens und wie wir Verstehen 26. bis 28. Juli 2013

8. Stundenplanung und Anleitung 06.  bis 08. September 2013

9. Achtsamkeit, Schweigeretreat, Vipassana,  30. Oktober bis 03. November 2013

Abgabe Selbstreflektionen, Abschluss- Zertifikat

Seitenaufrufe: 164

Kommentar

Sie müssen Mitglied von www.Yogaguide.ch sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden www.Yogaguide.ch

Aus unserem Netzwerk

Werbung

Über

Esther Schmidt hat dieses Ning-Netzwerk erstellt.

© 2017   Erstellt von Esther Schmidt.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen